Sporttherapie

Medizinische Trainingstherapie

In der Medizinischen Trainingstherapie (MTT) wird Ihre körperliche Leistungsfähigkeit wiederhergestellt bzw. verbessert. Je nach persönlicher Zielsetzung erlernen Sie physiologische Bewegungsabläufe und trainieren Ihre Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination, sodass Sie nach einer Verletzung, Operation oder anderen orthopädischen Einschränkungen wieder fit und leistungsfähig werden.

Nach einer ausführlichen ärztlichen und sporttherapeutischen Gesundheitsanalyse erstellen Ihnen unsere Sporttherapeuten einen individuellen Trainingsplan, welcher speziell auf Ihre Funktions- und Leistungsbeeinträchtigungen zugeschnitten ist. Unsere Sporttherapeuten weisen Sie in die Trainingsgeräte ein und begleiten Ihre nächsten Therapieeinheiten. Ihr Trainingsfortschritt wird fortlaufend durch Kontrolluntersuchungen dokumentiert.

Auf unserer Trainingsfläche trainieren Sie an verschiedenen medizinischen Krafttrainingsgeräten. Für das Ausdauertraining stehen Ihnen Fahrradergometer, Handkurbelergometer, Laufband und Stepper zur Verfügung. Das sensomotorische Training findet auf instabilen Unterlagen an Zugapparaten oder mit anderen vielfältigen Hilfsmitteln statt, um gestörte Funktionen wieder anzubahnen. Für Diagnostik- und Therapiezwecke kann zudem ein Isokinetikgerät eingesetzt werden.

Das medizinische Aufbautraining ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer ambulanten Rehabilitation. Unseren Trainingsbereich und unsere Kompetenz können Sie im Anschluss an Ihre Rehabilitationsmaßnahme auch weiterhin in Anspruch nehmen – im Rahmen der Intensivierten Rehabilitationsnachsorge (IRENA), mit einem Rezept für gerätegestützte Krankengymnastik (KGG), einer D1-Verordnung oder dem Erwerb einer Zehnerkarte für präventives Gerätetraining.